WIR gemeinsam gegen Corona!

WIR gemeinsam gegen Corona!
 
Liebe Rainauerinnen und Rainauer,
 
unsere Gesellschaft steht vor einer der größten Herausforderungen unserer Zeit!
Das Coronavirus fordert den Zusammenhalt in unserem Land heraus und WIR sind angehalten Solidarität und Zurückhaltung zu üben.
 
WIR sollten dabei fest an die starke Gemeinschaft unserer Rainauer Ortschaften und deren Menschen in Ihren Nachbarschaften glauben. Zeigen Sie dem Coronavirus, dass WIR als Dorfgemeinschaft zusammenstehen und unseren schwachen und älteren Mitbürgern helfen können gesund über diese schwere Zeit zu kommen.
 
In der abgelaufenen Woche sind von Seiten der übergeordneten Behörden weitreichende Maßnahmen empfohlen und angeordnet worden. Diese weitreichenden Einschnitte in Krisenzeiten gelten als Charaktertest für unsere Gesellschaft! Ich bitte Sie dringend die angeordneten Maßnahmen ernst zu nehmen und die Anweisungen zu befolgen und dadurch die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
 
Wir erleben sehr viele positive Beispiele der Solidarität, aber auch einzelne Fälle bei denen Menschen gravierendes Fehlverhalten an den Tag legen, diesem gilt es geschlossen und mit aller Entschlossenheit entgegenzutreten.
 
In Rainau haben wir in den vergangenen Tagen sehr viel Verständnis erfahren, weshalb wir allen Verantwortlichen in Schulen, Kitas und Vereinen sehr Dankbar, für das umsichtige und verantwortungsbewusste Handeln und den guten Informationsfluss sein können!
 
Die Schließung der Schulen und Kitas stellt viele Familien vor große Herausforderungen und Existenzsorgen! Unsere Regierungen in Bund und Ländern werden alles daran setzen, dass auch die wirtschaftlichen Folgen abgemildert werden. Setzen Sie bitte hierzu das nötige Vertrauen in unseren föderalen Staat als starke Gemeinschaft!
Auch die Schließungen von allen öffentlichen Einrichtungen, der Spielplätze, des Sportbetriebs und der Gaststätten sorgen nun dafür, dass wir uns zu Hause aufhalten müssen und das öffentliche Leben für einige Wochen zum Erliegen kommt. Spaziergänge in der freien Natur sind zum jetzigen Zeitpunkt (17.03.2020) noch erlaubt und können in unserer schönen Landschaft auch getätigt werden.
 
Bedenken Sie bei aller Aufregung, dass niemand vor einer Ansteckung mit dem Virus gefeit ist und laut Virologen 60-70% der Menschheit weltweit daran erkranken werden, weshalb ich eingehend vor Stigmatisierung von Erkrankten oder Kontaktpersonen warne! Jeder Erkrankte soll offen damit umgehen können und das Mitgefühl und die Hilfe seiner Mitbürger erfahren!
 
Bitte helfen Sie mit, dass ältere und vorerkrankte Menschen z.B. nicht selbst zum Einkaufen oder in die Apotheke müssen.
Hierzu stehen Ihnen die Ansprechpartner unserer Krankenpflegevereine und die Gemeindeverwaltung als Ansprechpartner zur Verfügung!
 
Wenn Sie Hilfe beim Einkaufen oder für Botendienste benötigen, dann wenden Sie sich bitte an hilfe@rainau.de oder telefonisch unter 07961/9002-44, wir koordinieren dann für Sie Ihren Hilfsdienst!
 
Auf diesem Wege wünsche ich Ihnen und Ihrem persönlichen Umfeld für die kommende, sicherlich nicht einfache Zeit der Distanz, alles erdenklich Gute für Ihre Gesundheit, viel Durchhaltevermögen und Gottes reichen Segen!
 
Ihr
Christoph Konle
Bürgermeister

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.