Gemeinde Rainau (Druckversion)

Veranstaltungen

Die Reiter Roms im Experiment – Dr. Marcus Junkelmann berichtet von seiner Pionierleistung in Rainau

In Aalen war die größte Kavallerieeinheit am ganzen Obergermanisch-Raetischen Limes stationiert, die 1000 Reiter starke Ala II Flavia. Aus diesem Grunde erarbeitete Marcus Junkelmann im Anschluss an seine berühmte Alpenüberquerung in Zusammenarbeit mit dem Limesmuseum Aalen auf Anregung des damaligen Leiters, Prof. Philipp Filtzinger, die funktionsfähigen Rekonstruktionen römischer Kavallerierüstungen, in denen er 1987-1992 mit seinen Freunden auf Camargue-Pferden mehrere experimentelle Langstreckenritte  entlang des  Limes  unternahm, die ihn  insgesamt 2000km von der Atlantikküste bei Den Haag bis nach Passau führten. Hierbei machte er auch in der Region Aufsehen erregend Station. Auch im Kastell Rainau-Buch waren bis zu 150 römische Kavalleristen Teil der Garnison.  Damit war das Projekt noch nicht vorbei: Es schlossen sich Experimente mit römischen "Turnierrüstungen" an, die dann auch in den bekannten Darbietungen bei den Römertagen in Aalen führten.  Der Historiker Junkelmann berichtet am 4.2.20 ab 19 Uhr im Foyer der Jagsttalhalle von Rainau-Schwabsberg bilderreich über diese Unternehmungen und bringt auch Ausrüstungsgegenstände mit. Ein besonderer Abend nicht nur für Römer- und Pferdefreunde!

Eine gemeinsame Initiative der VHS-Ostalb und des Arbeitskreises Limes-Park Rainau mit dankbarer Unterstützung durch die Gemeinde Rainau und den Ostalbkreis.

Info

Wann: Am 4.Februar 2020 – 19 Uhr

Wo: Im Foyer der Jagstalhalle von 73492 Rainau-Schwabsberg 

In der Pause des zweistündigen Vortrages wird eine Erfrischung angeboten. Die Gebühr beträgt 5 Euro. Jugendliche und Kinder vergünstigt.

http://www.rainau.de/index.php?id=427&L=0