Hundehaltung - Namensänderung mitteilen

Wenn Sie einen Hund halten und sich Ihr Name ändert, müssen Sie Ihren neuen Namen der zuständigen Behörde mitteilen.

Anlässe für eine Namensänderung können beispielsweise sein:

  • Heirat
  • Scheidung
  • Aufhebung einer Lebenspartnerschaft

Generelle Zuständigkeit:

die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnsitzes

Voraussetzungen:

Ihr Name hat sich geändert.

Unterlagen:

keine

Ablauf:

Sie können die Namensänderung formlos mitteilen. Je nach Angebot der Gemeinde steht ein Formular in der Behörde oder zum Download im Internet zur Verfügung.

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Rainau Gemeinde Rainau

Gemeinde Rainau
Schloßberg 12
73492 Rainau Schwabsberg
07961 9002-0
07961 9002-22
info@rainau.de

Sprechzeiten:

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag
13.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch
13.30 - 17.00 Uhr

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Innenministerium hat dessen ausführliche Fassung am 26.10.2019 freigegeben.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.