Anschrift und Öffnungszeiten

Kindergarten St. Antonius

Kindertagesstätte St. Antonius
Bühlstraße 42
73492 Rainau-Buch
07961 4310
E-Mail: antonius(@)sankt-martinus-schwabsberg.de

Lage im Satellitenplan

 Öffnungszeit der Regelgruppe 

  • Montag: 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Dienstag: 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr 
  • Mittwoch: 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr 
  • Donnerstag: 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr 
  • Freitag: 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr 
  • (immer mit flexibler Abholzeit ab 12.00 Uhr)   

Öffnungszeit der VÖ-Gruppe (verlängerte Öffnungszeit) 

  • Montag – Freitag: 7.15 Uhr bis 14.30 Uhr, mit einem gemeinsamen Essen um ca. 12.00 Uhr

Öffnungszeit der Ganztagesbetreuung 

  • Montag - Donnerstag: 7.15 Uhr bis 16.45 Uhr
  • Freitag: 7.15 Uhr bis 14.30 Uhr, mit einem gemeinsamen Mittagessen um ca. 12.00 Uhr und ein Nachmittagssnack um ca. 15.00 Uhr   
  • in der VÖ-Gruppe und in der GT-Gruppe ist eine flexible Abholung ab 12.00 Uhr möglich

Personal

  • Gabriele Grunwald, Leiterin der Einrichtung und Gruppenleitung - Beschäftigungsumfang 100%
  • Manuela Michl, Fachkraft im U3 Bereich und Gruppenleitung - Beschäftigungsumfang 100%
  • Isabell Maier, Kinderpflegerin - Beschäftigungsumfang 100%
  • Gabi Großkopf, Erzieherin - Beschäftigungsumfang 50%
  • Jessica Frick, Erzieherin - Beschäftigungsumfang 100%

Träger der Einrichtung

Katholisches Pfarramt St. Martinus
73492 Rainau-Schwabsberg
+49 (0) 7961 2339
E- Mail: pfarramt-schwabsberg(@)web.de

Das sind wir:

Keiner von uns ist einzig für sich auf der Welt, er ist auch für alle anderen da.

Gregor von Nazians    


Wir heißen Sie in unserer Einrichtung herzlich Willkommen und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit:

Wir sind eine katholische Einrichtung. Unser Träger ist die kath. Kirchengemeinde St. Martinus. Eine religiöse Erziehung des Kindes gehört daher seit Bestehen der Kindertagesstätte zum Profil der Einrichtung, das dem Erziehungs- und Bildungsanspruch des einzelnen Kindes in seiner Lebenslage gerecht wird.

Es gehört zu unserem Erscheinungsbild, dass täglich gebetet und regelmäßig von Gott, von Jesus, von anderen biblischen Gestalten und von den Heiligen erzählt wird, religiöse Lieder gesungen und kirchliche Feste gefeiert werden. Die Kindertagesstätte ist ein Lebensraum, in dem die Kinder Gemeinschaft und Solidarität erfahren; in dem sie ihre Umwelt mitgestalten können und dabei lernen, was für sie wichtig und wertvoll ist.

Die Mitarbeiterinnen bringen sich mit ihrer Persönlichkeit ein und vermitteln individuelle und gemeinschaftliche Glaubensinhalte, die für das Kind erlebbar, begreifbar, vertraut und Teil des Lebens werden. Das Kind steht im Mittelpunkt unseres Handels. 

In der katholischen Kindertagesstätte St. Antonius wird das Kind ab dem 2. Lebensjahr durch pädagogisches Fachpersonal betreut. Im Haus finden alle Kinder in ihrer Unterschiedlichkeit und Vielfalt einen Platz und können den Alltag mitgestalten. Bei uns bewegt sich Erziehung und Bildung des Kindes im Gleichklang durch eine gesunde Mischung aus Nähe und Distanz, Freiheit und Grenzen, Selbstständigkeit und Begleitung. 

Das Kind erhält Zuwendung und Unterstützung, wenn es diese braucht. Das Personal verhält sich aber auch zurückhaltend, wenn das Kind eigenständig lernt. Geleitet von der eigenen Motivation und der, von Natur aus gegebenen Neugierde, setzt das Kind seine Ideen mit Spaß um und der Lernerfolg ist höher. Der Situationsansatz ist dabei ein wichtiger Punkt in der Kindertagesstätte. Er lehnt sich an die alltäglichen Situationen, aktuellen Themen und Interessen des Kindes an. Die pädagogische Fachkraft nutzt die Lernmotivation des Kindes, knüpft an dessen Thema an und hilft dem Kind bei der Bearbeitung. Das Kind hat in Planung und Gestaltung seines Programms Mitspracherecht und bestimmt das Lerntempo. 

So wird Autonomie, Solidarität und Kompetenz des Kindes gefördert. Die Einrichtung ist vielseitig und arbeitet offen. Für das Kind ist das der Ort an dem Lebenslust und Weltentdeckung, Selbstbestimmung und Beteiligung, Besonderheit und Gemeinsamkeit, Ruhe und Bewegung gelebt wird. Die einzelnen Räume sind nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet. In unserem Haus haben alle Zimmer eine klare Funktion und einen Aufforderungscharakter durch Ausstattung, Material und Lage. 

Jedes Kind braucht Zeiträume für ungestörtes Spiel, denn das Spiel ist seine Art der Weltaneignung. Es braucht Zeitfenster für eigenständiges Handeln und gemeinsame Verantwortung, denn daran wächst das Kind. Es spielt, es forscht, es schlüpft in andere Rollen, es baut, es kommuniziert, es lacht, es spricht, es bastelt und malt, baut Beziehungen auf und schließt Freundschaften. Das Freispiel und unsere offene Arbeit bietet all dies für die individuelle Entwicklung, für Zugewinn an Freude und Selbstvertrauen. Das freie Spiel nimmt auch genau aus diesen Gründen den größten Teil der Arbeit in der Kindertagesstätte ein. 

Die weiteren Säulen unserer täglichen Arbeit bestehen aus einer gelungenen Eingewöhnung, Beobachtung und Dokumentation und der immer währenden Weiterentwicklung unserer Arbeit. Natürlich vergessen wir dabei nicht das feste Fundament auf dem wir stehen. Zum einen sind das die Eltern und zum anderen ein Träger der immer ein offenes Ohr hat und mit Rat und Tat zur Seite steht. 

Die Partnerschaft zwischen Eltern und Mitarbeitern steht im Dienst der gemeinsamen Verantwortung für das Kind. Regelmäßiger Austausch bei Tür- und Angelgesprächen und das jährlich strukturierte Entwicklungsgespräch sind wichtige Grundlagen der Ziele und Inhalte für einen gelingenden Entwicklungsprozess des Kindes. Daher ist diese Partnerschaft eine zentrale Aufgabe für alle Beteiligten. 

Ein gutes Bindeglied zwischen Kindertagesstätte und Eltern ist auch der Elternbeirat der aktiv und eigenständig arbeitet und die Einrichtung in allem unterstützt. 

Innerhalb des Kirchengemeinderates der Kirchengemeinde St. Martinus gibt es einen Kindergartenausschuss. Daraus hervor geht der Kindergartenbeauftragte. Mit diesem finden regelmäßige Begegnungen und gemeinsame Besprechungen statt. Unser Personal und der Träger nahmen auch gemeinsam am Einführungsjahr des Qualitätsmanagement teil. Momentan arbeiten wir in verschiedenen Gruppierungen an unseren Prozessbeschreibungen. Eine gute Hilfe ist dabei die Kooperation mit allen Kindergärten auf der Ebene der Seelsorgeeinheit Neuler-Rainau. Pädagogische Mitarbeiter wie Träger aus allen vier Kirchengemeinden treffen sich zum Austausch und arbeiten gemeinsam am Leitbild und an dem Qualitätsmanagement. 

Das sind fürs erste die wichtigsten Informationen von unserer Einrichtung. In unserem Haus gibt es eine Konzeption falls Sie noch mehr über uns erfahren wollen.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen sie einfach Kontakt zu uns auf.

Zum Schluss möchten wir uns herzlich für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen bedanken und natürlich auch dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben alles zu lesen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in unserer Einrichtung, nette Gespräche, tolle Kontakte und eine schöne Zeit in unserem Haus. Falls Sie momentan damit liebäugeln nach Rainau zu ziehen, können wir nur empfehlen, kommen sie vorbei und machen Sie sich ihr eigenes Bild von unserem Haus.

Vereinbaren Sie zu diesem Zweck einfach einen Termin mit der Leitung unseres Hauses Frau Grunwald oder schreiben Sie eine Mail an unsere E-Mail-Adresse.

Ihr KiTa-Team aus Buch

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.